'Ahnen.....'

In der Choreografie von Gabriele Gierz zeigen die TänzerInnen ihre Version zum Thema 'Ahnen' in der ganzen Doppeldeutigkeit des Titels, inspiriert durch ihre eigene Biografie und erzählt aus einer Perspektive, die reich ist an Erfahrungen:

Als jetzt "Alte" haben sie den am weitesten in die Vergangenheit reichenden Kontakt zu diesen Wurzeln, und gleichzeitig sind sie selbst im Begriff, Ahnen zu werden. Das in den Proben entstandene Bewegungsmaterial wurde künstlerisch bearbeitet und zu einem außergewöhnlichen Tanzstück verdichtet. Neben festgelegten Sequenzen wird auch mit Improvisationsscores gearbeitet, d.h. es bleibt manchmal das Vage, das Unsichere, das 'Erahnte', und dies sorgt für eine besondere Lebendigkeit – keine Aufführung gleicht der vorigen!

Das „My Way“-Ensemble besteht aus 13 engagierten Männern und Frauen zwischen 63 und 85 Jahren, die auf mittlerweile 8 Jahre Tanzerfahrung unter professioneller Begleitung zurückblicken können. Was sie zeigen, ist eine künstlerische Auseinandersetzung, eine authentische, selbst erarbeitete tänzerische Formensprache, die dem zeitgenössischen Tanz entspringt.

„Ahnen..." entstand in Kooperation mit der Punk & Independent-Band goodcop:goodcop, die die Musik für das Stück parallel zu den Proben entwickelte und bei den Aufführungen live mit dabei ist.

'Ahnen' wurde bereits mehrfach mit großem Erfolg aufgeführt, u.a. beim Festival ,Herzrasen‘ am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg, beim Eröffnungsabend des Seniorentheaterfestivals ,Ruhestörung‘ an der Landesbühne in Rudolstadt und im Hamburger Sprechwerk.

„Ahnen..." ist ein Repertoire-Stück der Tanzcompany und kann gerne für Festivals oder Gastspiele gebucht werden.

Sie können das Projekt mit einer steuerlich absetzbaren Spende auf das Konto des Vereins (KTO 1315128007, BLZ 200 505 50/Haspa) unterstützen. Bitte geben Sie dabei als Betreff „Projekt Ahnen " an.